UMSCHULDEN



Immobilienfinanzierungen Baudarlehen Hypothekenkredite Umschuldung MAYERCONSULT Finanzberatung Aalen

Ihr Immobiliendarlehen läuft bald aus? Sie blicken neidvoll auf die aktuell niedrigen Zinsen, weil sie noch einen Kredit mit deutlich höheren Konditionen bedienen? Dann stehen Sie jetzt vor der Entscheidung, wie es weitergehen soll.


Sind zum Auslauf der Zinsbindung noch Restschulden vorhanden, die nicht komplett abgelöst werden können, müssen Sie sich nun entscheiden, auf welche Weise Sie das Darlehen weiterführen wollen. Zwei Varianten einer Anschlussfinanzierung sind möglich. Die Prolongation, also Verlängerung, des Darlehens, sowie eine Umschuldung. Und wer sich, gerade  bei einem besonders günstigen Zinsniveau, bereits vorzeitig einen attraktiven Zinssatz sichern will, kann sich auch für ein Forward-Darlehen entscheiden.

Holen Sie Informationen ein

Es lohnt sich zu prüfen, ob durch eine Umschuldung eine Zinsersparnis möglich wäre. Dabei genügt es allerdings nicht, nur die Restschuld hochzurechnen. Um den genauen Vorteil zu ermitteln, den die Umschuldung bestehender Kredite bietet, bedarf es weiterer Informationen. Lassen Sie sich von dem Kreditgeber den genauen Stand der Restschuld zu einem bestimmten Termin nennen.

Wichtig ist die Angabe der gesamten weiteren Kosten, die der Kredit während der Restlaufzeit verursachen würde. Die dritte wichtige Information ist die Höhe der Vorfälligkeitsentschädigung. Diese Summe zahlen Kreditnehmer an die Bank als Kompensation für die zukünftigen Zinsen, die durch die Umschuldung entfallen. Fragen Sie uns, wir helfen Ihnen gerne.